Blog

25
Sep

Autoverkauf nach Polen immer populärer

Verkaufs- und Importzahlen von Gebraucht- und Neuwagen steigen weiter an

Jelenia Góra/Polen, 25.09.2007 – Im Jahr 2006 sind über 800.000 Gebrauchtfahrzeuge nach Polen importiert worden. Allein rund 80 % davon sind aus Deutschland gekommen. Die beliebtesten Automarken waren hierbei VW, Opel und Ford.
Innerhalb der vergangenen zwei Jahre hat sich der Wagenbestand durch die
Einfuhr gebrauchter Pkw um 20 % vergrößert.

Bei der Einfuhr gebrauchter Fahrzeuge nach Polen fällt nach der Neuregelung vom 10.11.2006 jetzt eine Importsteuer (Akzise) in Höhe von 3,1 % für gebrauchte Pkw mit unter 2.000 ccm Hubraum und eine Steuerabgabe in Höhe von 13,6 % für gebrauchte Pkw mit mehr als 2.000 ccm Hubraum an.

Der Neuwagenabsatz im Jahr 2006 lag in Polen bei rund 239.000 Fahrzeugen. Im Vergleich waren es in den EU-Ländern Ungarn rund 193.000, in Tschechien rund 124.000, in Slowenien rund 60.000 und in der Slowakei rund 59.000 Fahrzeuge.
Im Jahr 2007 wird ein Anstieg von 8 % beim Neuwagenverkauf prognostiziert.

Auch für ausländische Gebraucht- und Neuwagenhändler bietet sich an, Fahrzeuge in polnischen Kfz-Verkaufsportalen zu inserieren.
Es existieren ein paar sehr populäre Internetportale, die mit den bekanntesten Verkaufsseiten wie zum Beispiel Mobile.de und AutoScout24 vergleichbar sind.

Poland Consulting Services bietet Autohändlern an, über ein eigen erstelltes Datenerfassungsprogramm komplette Fahrzeugbeschreibungen aufzunehmen und auf Verkausportalen zu veröffentlichen.
Auf diese Weise können interessierte Autokäufer aus Polen direkten Kontakt zu den Autohändlern aufnehmen.